Zeitschriftenarchiv der "Gerbergasse 18"

Heft 92 - Ausgabe III / 2019

 

« zurück

 

03 Nachruf - Kathrin Zimmer (1964–2019)

TITELTHEMA 30 Jahre Friedliche Revolution
04 Klaus-M. von Keussler – „Überall erschienen Ost- und Westberliner in hellen Scharen und rissen sie nieder.“
Der Journalist James Preston O’Donnell sagte das Ende der Berliner Mauer voraus
06 Frank Reuter – Mitten in der Geschichte
Als Mitarbeiter der Ständigen Vertretung im Jahr 1989
14 Udo Scheer – Die Revolution 1989 in Plauen
Bürgermut und die Verweigerungshaltung innerhalb der Kampfgruppen
20 „Es war eine hoch gereizte Stimmung.“
Ein Gespräch mit dem Theologen Eckardt Hoffmann über die Friedliche Revolution in Gotha
22 Ruth Reiher – Zwei Tage im Leben
Meine Erinnerungen an den 13. August 1961 und den 9. November 1989
27 Aribert Rothe – Welche Farbe hat die Welt am 9. November?
Ein Tag zwischen Pogromnacht und Mauerfall
28 Anke Geier – Das „Wunder der Gewaltlosigkeit“
Die Friedliche Revolution in Suhl
35 Axel Doßmann – „Wir sind das Volk!“
Wer verteidigt heute das emanzipative Wir?
38 Martin Stellmacher – Vom SED-Mitglied zum Systemkritiker
Rolf Henrich und „Der vormundschaftliche Staat“
ZEITGESCHICHTE
43 Andreas Petersen – Die „Moskauer“
Wie das Stalintrauma die DDR prägte
45 Wolfgang Klietz – Durch die Blockade
Das Urlauberschiff „Völkerfreundschaft“ in der Kuba-Krise
52 Axel Stefek – Funktionärswechsel, Städtepartnerschaft, Friedensmarsch
Weimar 1987, zwei Jahre vor dem Beginn der Herbstrevolution
ZEITGESCHEHEN / DISKUSSION
59 Wolfgang Schuller – Offene Türen und Nebeneingänge
Neue und alte Fragen der DDR-Forschung
REZENSIONEN
62 Tom Fleischhauer – DDR-Geschichte im Kinderzimmer?
Das Erzählbilderbuch „Hübendrüben“ überzeugt
64 Steffen Große – „Wir wollen keine Gewalt – wir wollen Veränderung“
Eine Sammlung zur Sprache der Friedlichen Revolution verblüfft
66 Jenny Linek – Der eingeschränkte Sozialstaat
Carolin Wiethoffs Studie zur sozialen Sicherung bei Invalidität und Rehabilitation in der DDR

 
 
© Geschichtswerkstatt 2020