Meldungen des Jahres 2020

Meldung vom 08. Oktober 2020

Eduard Rosenthal – Fragmente eines Lebens

Torsten Eckold, stellvetretender Vorsitzender der Geschichtswerkstatt Jena, stellt im Herbst seinen Dokumentarurfilm über Eduard Rosentahl (1853-1926) vor, der nach nach Motiven des Buches „Eduard Rosenthal – ein Charakterporträt“ von Dietmar Ebert gestaltet ist.

Der Film (58 Minuten) versucht durch die Kombination von Erinnerungen, Reden und Briefen mit heutigen Bildern von Orten, an denen Eduard Rosenthal gewirkt hat sowie mit historischen Fotos und Autographen ein fragmentarisches Lebensbild des bedeutenden Rechtsgelehrten zu zeichnen. Der „Mut zur Lücke“ erlaubt es, einzelne Begebenheiten seines langen Wirkens für die Stadt Jena und das Land Thüringen in eindrucksvollen Texten und Bildern zu erzählen, während andere Lebensstationen vollends ausgeblendet bleiben. Für die Zuschauer wird Rosenthals Einsatz für die Jenaer Lesehalle und Leihbibliothek, seine Tätigkeit als erster Vorsitzender des Jenaer Kunstvereins und als geschätzter Professor der Juristischen Fakultät und zweimaliger Prorektor der Jenaer Universität plastisch erlebbar. Im Film wird anhand von Dokumenten erzählt, welche bedeutende Rolle Eduard Rosenthal durch den von ihm vorgelegten Verfassungsentwurf, der mit wenigen Änderungen in den Folgejahren das erste demokratische Grundgesetz für Thüringen bildete, spielte.

Die Premiere fand am 2. Oktober im Theaterhaus Jena statt.

Weitere Präsentationen in Jena:
20. Oktober, 19.00 Uhr im Kino Schillerhof, anschließend Filmgespräch mit Torsten Eckold und Dietmar Ebert

Aufführungstermine im Kino am Markt:
22. Oktober, 18.00 Uhr
25. Oktober, 16.00 Uhr
16. November, 17.00 Uhr
28. November, 16.00 Uhr

Weitere Termine in ausgewählten Kinos in Thüringen sind geplant.

Zusätzliche Informationen zum Film unter: www.rosenthal-film.de

Die DVD ist erhältlich über die E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder in der Jenaer Bücherstube

 
 
© Geschichtswerkstatt 2020