Zeitschriftenarchiv der "Gerbergasse 18"

Sonderheft 2019 - Matthias Domaschk

 

« zurück

 

03 Geleitwort Bodo Ramelow

ARBEITSGRUPPE MATTHIAS DOMASCHK
04 Henning Pietzsch – Matthias Domaschk. Ein unvollendetes Leben
14 Henning Pietzsch – Nachtrag: Linke Aktivisten und der Kampf um die Deutungshoheit
16 Akten- und Quellenbestände, Literatur, Presse- und Medienspiegel (1982-2019)
22 Gutachten Michael Tsokos, Annotation

ERINNERUNG
24 „Und hinter mir knallte die Tür zu“
Ein Gespräch mit Peter „Blase“ Rösch über seinen Freund Matthias Domaschk, drei Tage im April 1981 und viele offene Fragen
34 Peter Rösch – Rede am Ehrengrab von Matthias Domaschk auf dem Jenaer Nordfriedhof am 16. April 2016
35 Renate Ellmenreich – Ach Matz!
36 Roland Jahn – Er gehört immer dazu
38 Nina Heike Scholz – Etwas bleibt für immer
40 Cora Bauer – Ich war endgültig und unwiederbringlich fertig mit diesem Land
41 „Wir waren Jugendliche, die sich oppositionell entwickelt haben, keine geborenen Staatsfeinde.“
Matthias Katze über seinen Schul- und Jugendfreund Matze

GEGENWART
44 Gerold Hildebrand – Ja keine Presse!
Zur öffentlichen Rezeptionsgeschichte des Todes von Matthias Domaschk
50 Daniel Börner – „ich mache auch keine dummheiten“
Matthias Domaschks Armeebriefe
52 „Es ging um Freiheit und Musik.“
Jochen Wich über sein Musiktheaterstück „Das verlorene Leben des Matthias D.“
56 Christian Hermann / Katharina Kempken – Auf den Spuren von Matthias Domaschk
Ein Stadtrundgang in Jena
62 Franziska Hädicke / Frank Karbstein – Aus der Geschichte kann man sich nicht herausmogeln
Die Gedenkstätte Amthordurchgang in Gera

 
 
© Geschichtswerkstatt 2021